Archiv für Januar 2010

8×8 Connect – VoiP-Anwendung für Facebook

25 Januar 2010

Der VoiP-Provider „8×8 Inc“ hat eine neue „Point-and Klick“-Anwendung für Facebook entwickelt, die es Usern ermöglicht, einen „Call me“-Button auf der eigenen Seite zu integrieren. Die Besucher können so über Facebook einen Anruf an den Betreiber tätigen, ohne die Telefonnummer zu kennen. Bevor dieser aber getätigt wird, wird der Anrufer aufgefordert, die Nummer einzugeben, die dem Angerufenen übermittelt werden soll. Dabei ist es beispielsweise möglich, die eigene Handynummer anzugeben, damit dem Angerufenen ermöglicht wird, darauf zurückzurufen. Der Vorteil liegt darin, dass man keine VoiP-Nummer mehr besitzt, sondern auf dem angegebenen Anschluss erreichbar ist.
Besonders für kleine Unternehmen und Dienstleister könnte diese VoiP Anwendung nützlich sein, um Kunden die Möglichkeit zu geben, direkt von Facebook telefonischen Kontakt aufzunehmen.

Leider verfügt “8×8 Connect“ im Anruffeld über ein vorgespeichertes Bild. Voraussichtlich wird ein Update dieser Version folgen, die den Nutzern ermöglicht, persönlichere Informationen einzufügen.

China dementiert Beteiligung an Google-Attacken

25 Januar 2010

Elf Tage nach Drohung von Google, sich aus China zurückzuziehen, meldet sich die chinesische Regierung nun zu Wort und dementiert offiziell, an den Attacken auf Google beteiligt zu sein. Die Regierung betont, dass ihre Politik im Bereich der Sicherheit und des Internets transparent und konsequent seien und für Google kein Anlass zur Beanstandung besteht.
Vermehrt wurden Vorwürfe laut, dass das Land unter anderem Google Gmail-Konten von chinesischen Menschenrechtlern gehackt hat. Dies fand bislang jedoch keine Bestätigung, auch wenn Google klar davon ausgeht, dass die Angriffe aus China stammen.
Auch wenn die Volksrepublik erst spät Stellung zu dieser Affäre nahm, war abzusehen, dass die Vorwürfe dementiert werden. Unabhängig davon wird Google den Druck auf das Land erhöhen. Sollte die Regierung weiterhin auf die teilweise Zensierung der Suchmaschine bestehen, zieht sich das Unternehmen aus China zurück.

Digg unterliegt Twitter und Facebook

22 Januar 2010

Das Internet birgt viele Überraschungen und ist der beste Beweis dafür, dass sich Dinge ständig ändern. Besonders im Web gibt es fast minütlich Veränderungen. Diese Erfahrung musste nun auch Digg machen. Vor einigen Jahren die Webseite schlechthin, wenn es um aktuelle News ging, musste Digg nun Twitter und Facebook weichen. Durch den unmittelbaren Konkurrenzkampf mit Mixx und Reddit, die ähnliche Dienste anbieten, konnte Digg diese Entwicklung nicht stoppen und hat nun das Nachsehen.
Aufgrund dieser Tatsachen kündigt Digg Gründer Kevin Rose nun drastische Umstrukturierungen an. Er teilte mit, dass Digg in Zukunft durch themenrelevante Bilder überzeugen möchte und besonders auf Echtzeit-Informationen wert legt.  Damit möchte er besonders in Sachen Schnelligkeit auf Twitter aufschließen. Kevin Rose äußerte sich dazu wie folgt:

„In the next version of Digg you’ll see stories being presented to you in a more real-time nature, especially stories that your friends have touched. It will not be just about Digg.com, but also embracing all the content that your friends touch on other websites. It’s about being that place where people say, ‘I’m going to take a look at Digg because it provides me insight into what’s trending, what’s popular, what’s hot from all over these different places where people exchange information.”

Die Veränderungen können eigentlich nur gut für Digg sein. Es bleibt dennoch abzuwarten, wie sich die Community verhält, die der Umstrukturierung eher skeptisch ins Auge sieht.

SEOlese: Markenrecht, Anzeigentexte, SEO Tools, Matt Cutts

22 Januar 2010

Markenrecht für SEO Projekte

Interview mit Rechtsanwalt A. Thieme zum Thema Markenrecht bei eigenen SEO Projekten.

Zum Artikel

Anzeigentexte für SEM

Der Podcast RADIO4SEO gibt Tipps und Tricks zur Erstellung von SEM Anzeigentexten.

Zum Podcast

Tools zur Backlink- und Rankinganalyse

Vorstellung der SEO Analyse Tools von Caphyon: Advanced Webranking & Advanced Link Manager

Zum Artikel

Matt Cuts: State of the Index 2009

Google’s Chef Spam Jäger klärt auf was Google im letzten Jahr für Webnutzer & Entwickler getan hat.

Zum Artikel

Foursquare BlackBerry Client veröffentlicht

22 Januar 2010

Heute ist der offizielle Start des Foursquare BlackBerry Client, der auf allen Smartphones der Serien 8000 und 9000 laufen und zusätzlich auf dem BlackBerry Storm seine Anwendung finden wird.

Zwar läuft der Client noch als Beta Variante und kann einige Mängel aufweisen, aber erste Tests verraten, dass die App keinerlei Probleme verursacht und einwandfrei und stabil zu verwenden ist. Die Applikation bietet genau die Funktionalität, die i-Phone- und Android-Nutzer vom Foursquare Client erwartet haben. Dennoch lässt Foursquare verlauten, dass es weitere Arbeiten an den Features für das BlackBerry geben wird.

SEOlese: Bing, Blogs, Google & Synonyme

21 Januar 2010

Bing

Gerüchten zufolge wird Bing die neue iPhone Suchmaschine und verdrängt damit Apples neuen Feind Nr. 1: Google.

Zum Artikel ( Intern.de )

SEO & Rankingfaktoren für Blogs

Blogtipps.com gibt SEO Tipps für Einsteiger und erklärt die Google Ranking Faktoren für Blogs.

Zum Artikel ( Blogtipps.com )

Google und die Synonyme

Google nimmt sich eines der größten Probleme der Suchalgorithmen an: Sprachen und ihre Synonyme.

Zum Artikel ( Seonauten.com )


ICQ mit Twitter- und Facebookunterstützung

20 Januar 2010

ICQ-Twitter-FacebookEs hat ein wenig gedauert, aber mit der neuen Version ICQ 7 ist der bekannte Instant Messanger in der Welt der Social Networks angekommen. Neben Facebook und Twitter wurden auch YouTube und Flickr in den Dienst integriert.

ICQ 7 User können sich die Feeds ihrer Freunde ansehen, ihren Status updaten und werden über alle Neuigkeiten, wie Kommentare oder Events, informiert.

Zusätzlich zu der Integration der Social Networks in ICQ 7 haben die Entwickler das neue Feature “Foto Sharing” veröffentlicht, mit dem die User eigene Fotos an ihre Buddys verteilen können.

Twitter mit längerer Downtime [Update2]

20 Januar 2010

Seit knapp 20 Minuten ist es nicht möglich, bei Twitter zu zwitschern. Grund dafür ist die Downtime des Microblogging-Service. Bislang gibt es noch keine Informationen über die Ursachen, vermutlich haben Tweets über das Erdbeben in Haiiti jedoch dazu beigetragen, dass der Service überlastet ist. Da es Vorort mitten in der Nacht ist, sind die Twitter-Verantwortlichen möglicherweise schon schlafen und eine Auskunft über die Probleme wird sich demzufolge hinauszögern.

Wir halten euch natürlich auf dem Laufenden und werden umgehend über Neuigkeiten berichten.

[UPDATE] Seit knapp zwei Minuten ist Twitter wieder online. Nach 45 Minuten Downtime arbeiten die Techniker von Twitter immernoch an einer Lösung des aufgetretenen Problems, damit der Service wieder normal läuft.

[UPDATE2] Twitter gab erste Ursachen für den Vorfall bekannt. Bei der Umstellung des Backup-Systems sind unerwartete Fehler aufgetreten, die verantwortlich für langen Ladezeiten und für die Auszeit von insgesamt rund 90 Minuten waren. Die Verantwortlichen  versicherten aber, dass keinerlei Datenverluste entstanden sind.

Mobile App Verkäufe zu 99,4% durch das iPhone

19 Januar 2010

Mobile Applikationen sind seit Erscheinen des iPhones ein riesiger Wirtschaftsfaktor, wodurch seit 2008 viele Unternehmen sich der Entwicklung neuer Mobile Apps angenommen haben. Durch den enormen Anstieg der Nachfrage an dieser Entwicklung werden auch in den kommenden Jahren immer mehr Unternehmen entstehen, die sich in dieser Marktlücke auftun möchten.

Dem Marktforschungsunternehmen Gartner zufolge hat Apple an den Mobile App Verkäufen zu 99,4% Anteil. Der Grund dafür ist die Entwicklung des Apple iPhones  vor knapp zwei Jahren, welches erstmals mobile Applikationen beinhaltete und den Anstoß für weitere Softwareentwicklungen in diese Richtung gab.

Nach Analysen Gartners wird Apple auch im Jahr 2010 zweidrittel des Marktanteils  besitzen und somit führend bleiben. Voraussetzung dafür ist jedoch, dass Apple die monatlichen Verkaufszahlen von etwa 3 Milliarden halten kann. Das Unternehmen investierte allein 2009 rund 4,2 Milliarden Dollar in die mobilen Apps. Welchen Erfolg dies mit sich bringt, zeigt folgende Abbildung.

» Weiterlesen: Mobile App Verkäufe zu 99,4% durch das iPhone

Apple-Tablet Vorstellung schon Ende Januar in San Francisco

18 Januar 2010

Am kommenden Mittwoch, dem 27. Januar wird Apple ihr neuestes Produkt – das Apple-Tablet – in San Francisco vorstellen und somit Licht in die vielen Spekulationen bringen, die es im Vorfeld um das Tablet gab. Dabei werden neben den technischen Details auch Informationen über den Kaufpreis bekannt gegeben, der sich nach letzten Vermutungen um und 1000 US-Dollar bewegt.
Möglicherweise wird es am gleichen Abend eine Überraschung geben. Es wird vermutet, dass Apple weitere interessante Neuigkeiten enthüllen wird, von denen in der Öffentlichkeit bisher keine Spekulationen aufgetreten sind.