Amazon eBooks verkaufen sich im US-Markt besser als Druckwerke

23 Mai 2011 von Hendrik Kommentieren »

Das allein mit Büchern startende Online-Versandhaus, verkauft in den USA zur Zeit ca. 5% mehr Amazon eBooks als Druckwerke. Damit hat sich der Verkauf von elektronischen Büchern bisher im Vergleich zum Vorjahr verdreifacht.

Amazon eBooks mit dem Kindle lesenSeit April sind in Deutschland Amazon eBooks zu erwerben, jedoch fällt das Angebot hier geringer aus. 950.000 eBooks sind im US-Markt für das Kindle derzeit erhältlich, davon stammen 109 Titel aus den Bestsellerlisten. In Deutschland sind rund 730.000 Werke verfügbar, in deutscher Sprache nur rund 30.000.

Mit dem Amazon Kindle können nicht nur einige Cent beim Bücherkauf gespart werden, sondern man bekommt auch viele kostenlose Werke der Weltliteratur, darunter mit Schriftstellern, wie Jules Verne und Karl May. Mehr dazu finden Sie hier.

Kundenbindung durch Amazon Kindle

Leider ist das Kindle im Moment in Deutschland nur mit englischer Menüführung zu erhalten. Die Nutzung des Gerätes selber, ist auf die Angebote in Amazon beschränkt, was bedeutet, dass normale PDFs nicht mit dem Kindle entschlüsselt werden können. Diese Art von Kundenbindung soll, wie auch schon bei Apples iTunes zum Erfolg führen.

Netzlese Suchanfragen:

  • vergleich ebookverkauf print
  • amazon kindle entschlüsselung
  • Amazon Kindle
  • E-Books weiter verkaufen
  • e-books verkaufen
  • us verkauf imprint
  • kindel ebook weiterverkaufen
  • usa ebook verkauf
  • kindle ebooks wieder verkaufen
  • kindle amazon
Werbung

Kommentare geschlossen.