Gutschein- und Rabatteboom im Internet

24 Januar 2012 von Deling Kommentieren »

Der Gedanke ist mittlerweile fast so alt wie das Internet selbst – wer vergleicht und Rabatte nutzt, spart bares Geld. Inzwischen locken gefühlt unendlich viele Anbieter mit Rabattaktionen und Gutscheinen. Aus Marketingsicht entwickelt sich hier ein Trend, dem einzelne Unterhmen nur schwer entgegen wirken können. Der Preis entscheidet.

Die Bindung an einen speziellen Shop wird daher aus Unternehmenssicht immer schwieriger und scheint bis auf wenige Ausnahmen auch fast unmöglich. Mit welcher Berechtigung sollte man sich als Kunde auch für einen teureren Shop entscheiden, wenn es beispielsweise momentan eine Gutscheinaktion für Gutscheinaktion bei Zalando gibt? Ausgehend von diesem Trend ist eine ganze Reihe von Gutscheinportalen wie z.B. auch Rabattkatalog entstanden. Nicht zuletzt die Übersichtlichkeit und Aktualität der Aktionen entscheiden darüber, ob sich eine Rabattseite bewähren kann. Ein besonders nützliches Feature hierbei: Die Aufbereitung diverse Gutscheine nach Beliebtheit, so erhält der potentielle Kunde die Möglichkeit auf einen Blick zu sehen, was viele andere Nutzer schon interessiert und vielleicht auch begeistert hat. Die Übersicht ermöglicht das Stöbern in den einzelnen Gutscheinen und Kategorien, so dass schon fast Shoppingfeeling wie im Kaufhaus entsteht.

Fündig wird aber auch, wer schon ein bestimmtes Produkt im Auge hat und jetzt nur noch mittels Suchfunktion seinen Rabtt abstauben will. Ist einmal der richtige Gutschein gefunden, ist der Konsument effektiv nur noch einen Klick von seinem Rabatt entfernt. Wenig Aufwand, der zwar auch nur kleinere Rabatterträge bewirkt aber wie schon Großmutters Weisheit lehrte: “Kleinvieh macht auch Mist.”

Werbung

Kommentare geschlossen.