Archiv für die ‘google’ Kategorie

Google Social Search wird weltweit eingeführt

19 Mai 2011

Schon nächste Woche will Google Social Search in 19 weiteren Sprachen einführen.

Das bereits seit 2009 in den USA eingeführte Google Social Search, nutzt veröffentlichte Inhalte aus sozialen Netzwerken und lässt sie in die Google Suche mit einfliessen. Von Freunden erstellte Nachrichten bei Facebook, Twitter und Google, die öffentlich lesbar sind, haben bei der Google Suche eine besonders hohe Relevanz. Bei der Suche wird dann auch dargestellt, wer diesen Inhalt verfasst hat.

Diese personalisierte Suche funktioniert natürlich nur, wenn man bei Google eingeloggt ist und man das Google-Konto mit dem entsprechenden Social Network-Account verknüpft. Die Liste aller Kontakte, finden Sie im Google Dashboard unter “Sozialer Kreis und soziale Inhalte”.

Grund zur Kontroverse war diese neue Suche für Facebook, die eine PR-Firma engagierte, um negative Meldungen über Google Social Search zu verbreiten. Für Facebook ist vor allem unerfreulich, dass Google diese Daten, für ihren Service, ohne deren Einverständnis nutzen kann.



Google Maps Navigation für das iPhone

23 April 2010

Google Maps NavigationAls Google vor ein paar Monaten die kostenlose Google Maps Navigation für Google Android vorstellte, stand die Welt der Navigationshersteller bereits Kopf. Bei einer Londoner  Pressekonferenz veröffentlichte Google jetzt seine Absichten, die kostenlose “turn by turn” Google Maps Navigation auch für iPhone 3G+ Benutzer zur Verfügung zu stellen.

Leider gab Google nichts über einen möglichen Erscheinungstermin bekannt. Erfahrungsgemäß werden wir aber nicht lange auf diese kostenlose Navigationsalternative warten müssen.

China dementiert Beteiligung an Google-Attacken

25 Januar 2010

Elf Tage nach Drohung von Google, sich aus China zurückzuziehen, meldet sich die chinesische Regierung nun zu Wort und dementiert offiziell, an den Attacken auf Google beteiligt zu sein. Die Regierung betont, dass ihre Politik im Bereich der Sicherheit und des Internets transparent und konsequent seien und für Google kein Anlass zur Beanstandung besteht.
Vermehrt wurden Vorwürfe laut, dass das Land unter anderem Google Gmail-Konten von chinesischen Menschenrechtlern gehackt hat. Dies fand bislang jedoch keine Bestätigung, auch wenn Google klar davon ausgeht, dass die Angriffe aus China stammen.
Auch wenn die Volksrepublik erst spät Stellung zu dieser Affäre nahm, war abzusehen, dass die Vorwürfe dementiert werden. Unabhängig davon wird Google den Druck auf das Land erhöhen. Sollte die Regierung weiterhin auf die teilweise Zensierung der Suchmaschine bestehen, zieht sich das Unternehmen aus China zurück.